schupplade

Gespräche mit Jean-Paul Sartre

Filmabend mit Vorbemerkung (Paul Stephan): „Gespräche mit Jean-Paul Sartre“ (HR 1973)

Jean-Paul Sartre & Simone De Beuvoir

„Filmmaterial von mehr als zwölf Stunden Länge hat der französische Regisseur Alexandre Astruc in den Wohnungen von Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir belichtet: Sartre im Gespräch mit Freunden und Mitarbeitern über seine private Biografie, über Sartre als politischengagierten Philosophen und Schriftsteller. Die vier Sendungen der ‘Gespräche’ bringen Ausschnitte von insgesamt 120 Minuten.
Anläßlich eines Streiks bei Renault präsentiert sich ein neuer Sartre, der sich ganz der unmittelbaren und politisch direkt wirkenden Aktion verschrieben hatte. Dennoch wirkte der Philosoph und Agitator Sartre inmitten der Arbeitermassen isoliert: Sartre beschrieb das Bild des Intellektuellen Anfang der siebziger Jahre, seine Funktionen und seine Pflichten.“(Text, HR)

21.08. 20h Im Umkreis der Wörter, Der Existentialismus

24.08. 20h Die 50er Jahre, Sartre heute