schupplade

Streik im Film

30. Juni 2010
20:00

Streik im Film
Der Kampf um die Kamera begann 1968 in einer Zeit, in der die symbolische Ordnung ebenso in Frage gestellt wie die Kommandostruktur der Fabrik, das Repräsentations-Modell der KP und der Gewerkschaften.

Jean-Luc Godard stellte Anfang der 1970er Jahr fest, dass er nicht wisse, wie der Arbeiter arbeite. Er zog daraus die Konsequenz, als Journalist und gauchistischer Militanter (ähnlich wie in Italien die Operaist_innen) in die Fabrik zu gehen und berichtete darüber in linksradikalen Zeitschriften wie “J’accuse”. 1972 drehte er zusammen mit Jean-Pierre Gorin den Film “Tout va bien”, in dem eine amerikanische Journalistin (Jane Fonda) und ein Nouvelle-Vague-Filmemacher (Yves Montand) in den Streik einer Wurstfabrik geraten. Damit reagierten die beiden Filmemacher auf den kurz zuvor erschienen Film “Coup pour Coup” von Marin Karmitz, in dem die Geschichte eines spontanen Streiks in einer Textilfabrik im Norden Frankreichs erzählt wird. Beide Filme sind in Zeiten der Proteste gegen den Sozialabbau in Europa wieder auf neue Weise aktuell. Sie ziehen diskursive Kreise, die der Soziologe Pascal Jurt aus Wien beleuchten wird.

„Ich versuche die Dinge zu sehen. Mit geschlossenen Augen. Denn mit offenen Augen sieht man nicht dasselbe. Mit der Kamera ist es ja nicht anders. Man nutzt die offenen Augen, um mit geschlossenen Augen zu sehen.“ Godard

Vortrag von Pascal Jurt,
kommentiertes Auflegen zum Thema Streik von Klaus Walter
Mittwoch, 30. Juni, 20 Uhr
Institut für vergleichende Irrelevanz (ivi), Kettenhofweg 130, 60325 Frankfurt am Main

http://www.copyriot.com/nitribitt

28. & 30.o6.2010: Workshops der Unabhängigen Projektgruppe zum Reader *Hochschule im Neoliberalismus- zur Kritik der Lehre und des Studiums aus Sicht Frankfurter Studierender und Lehrender*

28. Juni 2010
18:00
30. Juni 2010
18:00

Zu den Workshops im Rahmen der AlternativVeranstaltungen an der FH Frankfurt als Gegenprogramm zum universitären Alltag am 28.-und 30.06.2010, Start jeweils um 18 Uhr im Protestzelt vor dem rotem Haus (Geb.5), Campus FH, Nibelungenplatz

Unabhängige Projektgruppe zum Reader Hochschule im Neoliberalismus-

zur Kritik der Lehre und des Studiums aus Sicht Frankfurter Studierender und Lehrender

[Die Reader liegen in den selbstverwalteten Cafés und den jeweiligen politischen Projekten rund um die Unis und darüber hinaus aus].

ZUR ARBEITSGRUPPE:
Aus dem Bildungsstreik an der Universität Frankfurt ist im letzten Herbst eine Arbeitsgruppe entstanden, die sich mit den aktuellen Bedingungen von Lehre und Studium auseinandergesetzt hat. Der entsprechende ursprüngliche Workshop hieß “Kritik der Lehre und der Forschung aus der Sicht von Lehrenden”, wobei schnell eine Öffnung für Studierende stattfand. In dieser Arbeitsgruppe sind in den letzten Monaten eine Reihe von Texten entstanden, die sich mit der aktuellen bildungspolitischen Situation an Hochschulen auseinandersetzen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die Universität Frankfurt gelegt wurde. Es konnten auch Texte Dritter gewonnen werden. Die beteiligten Personen sind Mitglieder des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften, tlw. auch des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Universität Frankfurt. Studierende wie Lehrende sind in den Texten etwa anteilig vertreten.

Mehr lesen: 28. & 30.o6.2010: Workshops der Unabhängigen Projektgruppe zum Reader *Hochschule im Neoliberalismus- zur Kritik der Lehre und des Studiums aus Sicht Frankfurter Studierender und Lehrender*

key_osk ::: jeden mittwoch abend

27. Januar 2010
01:30
3. Februar 2010
22:00
10. Februar 2010
22:00
17. Februar 2010
22:00
24. Februar 2010
22:00
10. März 2010
22:00
17. März 2010
22:00
24. März 2010
22:00
31. März 2010
22:00
7. April 2010
22:00
14. April 2010
22:00
21. April 2010
22:00
28. April 2010
22:00
5. Mai 2010
22:00
12. Mai 2010
22:00
19. Mai 2010
22:00
26. Mai 2010
22:00
9. Juni 2010
22:00
16. Juni 2010
22:00
23. Juni 2010
22:00
30. Juni 2010
22:00
7. Juli 2010
22:00
14. Juli 2010
22:00
21. Juli 2010
22:00
28. Juli 2010
22:00
4. August 2010
22:00
11. August 2010
22:00
18. August 2010
22:00
1. September 2010
22:00
8. September 2010
22:00
15. September 2010
22:00
22. September 2010
22:00
22:00
22:00
29. September 2010
22:00
6. Oktober 2010
22:00
27. Oktober 2010
22:00
3. November 2010
22:00
10. November 2010
22:00
24. November 2010
22:00
8. Dezember 2010
22:00
15. Dezember 2010
22:00
29. Dezember 2010
22:00
5. Januar 2011
22:00
12. Januar 2011
22:00
19. Januar 2011
22:00
26. Januar 2011
22:00
2. Februar 2011
22:00
9. Februar 2011
22:00
16. Februar 2011
22:00
23. Februar 2011
22:00
9. März 2011
22:00
16. März 2011
22:00
23. März 2011
22:00
30. März 2011
22:00
6. April 2011
22:30
13. April 2011
22:00
20. April 2011
22:30
27. April 2011
22:30
4. Mai 2011
22:30
11. Mai 2011
22:30
25. Mai 2011
22:30
1. Juni 2011
22:30
8. Juni 2011
22:30
15. Juni 2011
22:00
22. Juni 2011
22:00
6. Juli 2011
22:30
20. Juli 2011
22:30
27. Juli 2011
22:00
3. August 2011
22:00
10. August 2011
22:00
24. August 2011
22:00
31. August 2011
22:00
7. September 2011
22:00
14. September 2011
22:00
21. September 2011
22:00
28. September 2011
22:00
5. Oktober 2011
22:00
12. Oktober 2011
22:00
19. Oktober 2011
22:00
26. Oktober 2011
22:00
2. November 2011
22:00
16. November 2011
22:00
23. November 2011
22:00
30. November 2011
22:00
7. Dezember 2011
22:00
14. Dezember 2011
22:00
21. Dezember 2011
22:00
28. Dezember 2011
22:00
4. Januar 2012
22:00
11. Januar 2012
22:00
18. Januar 2012
22:00
25. Januar 2012
22:00
1. Februar 2012
22:00
8. Februar 2012
23:00
15. Februar 2012
22:00
22. Februar 2012
22:30
29. Februar 2012
22:00
7. März 2012
22:30
14. März 2012
22:30
21. März 2012
22:00
28. März 2012
22:00
11. April 2012
22:00
18. April 2012
22:00
2. Mai 2012
22:00
9. Mai 2012
22:00
16. Mai 2012
22:00
23. Mai 2012
22:00
30. Mai 2012
22:00
6. Juni 2012
22:00
13. Juni 2012
22:00
20. Juni 2012
22:00
27. Juni 2012
20:30
4. Juli 2012
22:00
11. Juli 2012
22:00
18. Juli 2012
22:00
25. Juli 2012
22:00
1. August 2012
22:00
8. August 2012
22:00
15. August 2012
22:00
22. August 2012
22:00
29. August 2012
22:00
5. September 2012
22:00
12. September 2012
22:00
19. September 2012
22:00
26. September 2012
22:00

key|_osk [umgangspr.] der: postmoderne schreibweise von kiosk, um dieses furchtbare, in der linken tradierte wort »kneipenabend« nicht benutzen zu müssen.

dsc00117